Wappen des Instituts für Präventivmedizin der Bundeswehr Institut für Präventivmedizin
der Bundeswehr

Titelbild Startseite - Das Institut für Präventivmedizin der Bundeswehr

Willkommen

Das Institut für Präventivmedizin der Bundeswehr beantwortet als Ressortforschungseinrichtung immer wieder aktuelle Anfragen aus Politik, Gesellschaft und Wissenschaft zu den Themen Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Soldatinnen in der Bundeswehr, Ausbildung etc. Dabei hilft die enge Vernetzung mit international anerkannten, militärischen und zivilen Einrichtungen.

Der demografische Wandel, veränderte Lebensgewohnheiten, Lebenswelten und Einstellungen haben bekanntermaßen zunehmenden Einfluss auch auf die Streitkräfte von Deutschland und seinen Partnern. Mit Blick auf die militärischen Anforderungen im Rahmen der Landes- und Bündnisverteidigung sowie auf die aktuellen internationalen Einsätze wird es für die Bundeswehr zu einer großen Herausforderung, ausreichend einsatzbereite, belastbare und leistungsstarke Soldatinnen und Soldaten bereitzustellen.

In diesem Zusammenhang leistet das Institut mit seinen epidemiologisch relevanten Gesundheits- und Leistungsdaten sowie militärspezifischen Forschungen substanzielle Beiträge durch wissenschaftsbasierte Beratungen für Entscheidungsträger und die Truppe.

So hat das Institut mit den Symposien „Gesundheit und Leistung bei Hitzestress“ und „Verbesserung der #Einsatzbereitschaft“ zwei hochkarätige Veranstaltungen mit internationalen Experten durchgeführt, die nicht nur im wissenschaftlichen Bereich sondern auch auf höchster militärischer Ebene Beachtung fanden.

Aktuelle Publikationen unserer Forschungsergebnisse finden sich im Bereich Veröffentlichungen.

Aktuell: Evaluierung des Instituts durch den Wissenschaftsrat erfolgreich abgeschlossen


Mit der Veröffentlichung der wissenschaftspolitischen Stellungnahme am 11. Juli 2022 ist der Evaluationsprozess des Instituts, der bereits im Februar 2021 begonnen wurde, erfolgreich abgeschlossen.

Im Verlauf der Evaluation wurde das Institut unter anderem am 18. und 19. November 2021 durch eine hochkarätig besetzte Expertenkommission aus neun leitenden Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen und Universitäten und Angehörige ziviler Bundes und Landesbehörden vor-Ort begutachtet und konnte die Kommission von seiner Leistungsfähigkeit und -bandbreite überzeugen.

Die positiven Eindrücke der Kommission spiegeln sich auch in der offiziellen Stellungnahme des Wissenschaftsrats wieder. Er bescheinigt dem Institut gute Arbeit unter den herausfordernden Bedingungen und gibt wertvolle Empfehlungen zur weiteren Entwicklung des Instituts.

Die vollständige Stellungnahme sowie die offizielle Pressemitteilung zur Evaluation kann auf der Website des Wissenschaftsrates eingesehen werden.

Link zur Stellungnahme und Pressemitteilung zum Institut für Präventivmedizin der Bundeswehr (InstPrävMedBw), Andernach (Drs. 9780-22), Juli 2022




Wir verwenden auf diesen Seiten Cookies für bestmögliche Funktionalität.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Impressum Datenschutz